Unsere Schutzreservate Image

Die Natur der Insel schützen

NATUR wird hier groß geschrieben und Naturschutz ernst genommen. Auf der Insel liegen die Naturschutzgebiete Grüner Brink, Krummsteert und das Wasservogelreservat Wallnau. Das vierte zur Insel zählende Schutzgebiet ist ein im Fehmarnbelt liegendes FFH-Wasserschutzgebiet.

Die Natur der Insel schützen

NATUR wird hier groß geschrieben und Naturschutz ernst genommen. Auf der Insel liegen die Naturschutzgebiete Grüner Brink, Krummsteert und das Wasservogelreservat Wallnau. Das vierte zur Insel zählende Schutzgebiet ist ein im Fehmarnbelt liegendes FFH-Wasserschutzgebiet.

Wasservogelreservat Wallnau

Tausende Zugvögel steuern im Frühjahr und Herbst auf ihrem Weg die Insel Fehmarn an. Im Inselwesten bei Bojendorf liegt für sie das Wasservogel-Reservat Wallnau als Rastplatz. Etwa 80 verschiedene Arten von Brutvögeln können Naturliebhaber in dem Naturschutzgebiet entdecken. Darunter Graugänse, Säbelschnäbler, Teichrohrsänger und im Herbst und Frühling kommen Tausende Zugvögel hinzu. Auf der Insel liegt der Knotenpunkt ihrer Zugwege zwischen Mitteleuropa und Skandinavien. Besucher können dieses Schauspiel von natürlich eingebetteten Beobachtungsposten aus verfolgen. Der Naturschutzbund (NABU) informiert in einem behindertengerechten Zentrum von März bis Oktober über die Bedeutung des Reservats. Das Wasservogelschutzreservat empfängt ganzjährig Besucher und bietet neben einem Informationszentrum mit Naturschutzmuseum, Beobachtungsständen und Naturlehrpfad auch Führungen an. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Phänomen des Vogelzuges. Sie können über das Jahr bis zu 270 unterschiedliche Vogelarten in ihrem natürlichem Lebensraum erleben. Aus Beobachtungs-Verstecken, den sogenannten „Hides“, schauen Sie den Vögeln förmlich in ihre Kinderstube. Ein Kanalsystem ermöglicht durch regelbare Wasserstände in Wiesen, Gräben und Teichen die Schaffung optimaler Brutbedingungen für alle gefiederten Gäste. Wallnau ist ein rund 300 Hektar großes Areal an der Westküste der Ostseeinsel. Durch das Land Schleswig-Holstein und die Frankfurter Zoologische Gesellschaft wurde das erworbene Land ab 1975 als Brut- und Schutzstätte für Zugvögel eingerichtet.  Außerdem ist Wallnau behindertengerecht gebaut. Ausstellung, Lehrpfad und Hides alles kann auch mit Rollstühlen besucht werden.

 

Steter Wechsel zwischen Meer und Land

Claudia Roth (Grüne) in Wallnau auf FehmarnMalte Siegert erläutert Claudia Roth, die 2012 Parteivorsitzende der Grünen war, Hintergründe der Vogelfluglinie und des Vogelschutzreservats.

Noch vor 400 Jahren war das heutige Reservat eine Bucht der Ostsee. Die Strömung lagerte immer mehr Sand und anderes Material an der Südwest-Spitze der Insel ab, sodass Ende des 19. Jahrhunderts ein Feuchtgebiet entstanden war.

Obwohl sie künstlich trockengelegt wurde, erwies sich die Fläche für eine dauerhafte landwirtschaftiche Nutzung als ungeeignet. So kaufte der NABU mit Unterstützung einiger Partner das Gebiet 1975 und betreut seitdem die Besucher.

 

 

 

 

Eindrücke aus dem Reservat

 

https://www.facebook.com/NABU.Wallnau

Eyecatcher